Chönd zonis is Appezöll!

Aufgewachsen in Wil, St. Gallen, war das Appenzell unser Naherhohlungsgebiet. Meine Mutter liebte die „Blueschtfährtli“ durch die blühende Gegend und wir lernten hier mit dem Vater wandern. Noch heute ist Appenzell für mich eine Wohltat und seit der Aescher im National Geografic als das schönste Restaurant der Welt publiziert wurde, ist Appenzell nicht mehr nur für seinen Dialekt berühmt. Über Auffahrt haben wir die Gegend, den im Vergleich zu uns verspäteten Frühling, die unglaubliche Gastfreundschaft und den prachtvollen Dialekt genossen – das erste Mal während der Corona-Zeiten waren wir länger als nur ein paar Stunden von zuhause weg!

Chönd zonis is Appezöll!

Für Bilder und Videos auf die Vorschau klicken

For pics and clips please click on the thumbnails