Putzen mit Spass

In der Schule für Littering sensibilisieren

Seit 2003 organisiere ich jährlich im Mai/Juni die Lorzenputzete.  Zusammen mit dem Werkhof, früher mit der Stadtökologie und den Quartiervereinen im Gebiet ZugWest, putzen wir mit der 4. Klasse aus dem Schulhaus Riedmatt den alten Lorzenlauf von der Schochenmühle bis zum Delta, nachdem wir sie noch in etwas Theorie unterrichtet haben. Dieses Jahr machten wir uns am 29. Mai bei Prachtswetter auf, den Dreck aus dem und am Bach zusammen zu sammeln. Leider konnte Dr. Bruno Trüssel, früherer Stadtökologe, dieses Jahr wegen des Virus nicht dabei sein, nachdem er die letzten Jahre ebenfalls privat mitmachte. Für ihn sprang Philipp Kissling ein, der so Freude an der Putzete verspürte, dass sie wohl noch lange gesichert ist!

Der Sinn und Zweck dieser Putzete ist es, die Kinder für die Abfallproblematik und das Littering zu sensibilisieren. Wir hoffen, dass der jeweilige Spassfaktor zur Nachhaltigkeit beiträgt. Bei Halbzeit erhalten die Kinder immer ein Znüni spendiert.

Wir danken der Lehrperson Frau Géraldine Müller und Sven Iten vom Werkhof für die diesjährige Unterstützung. Alle Kinder kamen wiederum „bachgerecht“ gekleidet, machten toll mit und tragen hoffentlich nie dazu bei, dass jemand ihren Schmutz wegräumen muss.

Für Bilder und Videos auf die Vorschau klicken

For pics and clips please click on the thumbnails

Cleaning with fun!